Oma tröstet Robert Harting nach schwerem Rückschlag

Da stockte in Berlin allen Sportbegeisterten der Atem: Robert Harting zog sich beim  Joggen einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Während noch nicht klar ist, ob eine OP droht, schaut der Diskurswerfer bereits nach vorne.

| , aktualisiert um  Drucken

Die Operation mache nur 50 Prozent  bei der Genesung aus, erklärt Harting, der am Donnerstagabend bei der Gesprächsrunde Talk am Turm in den Berliner Rathauspassagen zu Gast war.  Deshalb möchte sich der mehrfache Welt- und Europameister nun konzentriert der Genesung widmen, um rechtzeitig zu den nächsten olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 wieder fit zu sein.

Auf seiner Facebook-Seite verkündete er dazu nicht nur, dass dies hartes Gold werde, sondern bedanke sich auch bei seiner Oma, die ihm im Unfallkrankenhaus Berlin Marzahn mit Süßigkeiten überraschte.

Pfefferminzia HIGHNOON