Neuer Chef für Swiss Life

|  Drucken

Bruno Pfister tritt als Geschäftsführer der Swiss-Life-Gruppe zurück. Sein Nachfolger steht bereit.

Nach zwölf Jahren bei Swiss Life orientiert sich Geschäftsführer Bruno Pfister beruflich neu und übergibt seine Funktion an den bisherigen Investmentchef Patrick Frost.

„Swiss Life ist gut positioniert, um im wachsenden Markt für Vorsorge- und Finanzlösungen eine gewichtige Rolle zu spielen. Die Weichen sind gestellt – für mich ein guter Zeitpunkt, um noch einmal ein neues berufliches Kapitel aufzuschlagen“, kommentiert Bruno Pfister sein Ausscheiden. Er war seit 2008 Geschäftsführer der Gruppe.

Am 1. Juli 2014 wird Patrick Frost seine Nachfolge antreten. Frost ist seit 2006 Mitglied der Konzernleitung.

Er begann seine berufliche Laufbahn Mitte der Neunziger Jahre als Analyst in der Winterthur Gruppe. Hier war er später als Portfolio-Verantwortlicher in der Vermögensverwaltung tätig. Zwei Jahre verbrachte er in den USA, wo er im Bereich für Unternehmensanleihen arbeitete. Seit 2001 war Frost Rentenchef der Winterthur Gruppe, bevor er 2006 als Investmentchef zu Swiss Life wechselte.

 

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen