Münchener Verein erweitert Pflegezusatzpolice

Der Münchener Verein erweitert die Wahlmöglichkeiten für seine Kunden. Auch nachträglich kann die Police aufgestockt werden.

| , aktualisiert um  Drucken

Der Münchener Verein möchte seinen Kunden mehr Leistung bieten und erweitert dafür sein Pflegezusatzversicherungs-Angebot um zwei Bausteine.

Ab sofort können Kunden die Option auf Höherversicherung bereits bei Vertragsabschluss wählen. Auf diese Weise kann von Anfang an mehr Leistung für einen späteren Zeitpunkt vereinbart werden – beispielsweise ein erhöhtes Pflege-Tagegeld.

Ebenfalls im Angebot hat der Münchener Verein die nachträgliche Absicherung von bisher nicht versicherten Pflegestufen. Wurde bei Vertragsabschluss lediglich eine vollstationäre Leistung vereinbart, kann der Versicherungsschutz auf ambulante Leistungen ausgedehnt werden. Mit der Leistungserweiterung erfolgt keine erneute Gesundheitsprüfung oder Wartezeit.

Als zweite Neuheit wird eine Beitragsbefreiung für die anteilige Förder-Pflege angeboten. Die staatliche Förderung bleibt mit diesem neuen Baustein erhalten.

„Wir wollen mit dieser Option sicherstellen, dass Kunden, die sich richtigerweise für den Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung entscheiden, aber vielleicht Umfang oder Höhe nicht ausreichend dimensioniert haben, auch für die Zukunft ihren privaten Pflegeschutz optimal gestalten können“, so Matthias Stöltzner, Fachbereichsleiter Produktmanagement und Produktmarketing.

Pfefferminzia HIGHNOON