Mehrheit der Deutschen denkt über Versicherungsabschluss nach

Der Index „ASSDEX“ beleuchtet die Abschlussbereitschaft für Versicherungen in Deutschland. Für das erste Quartal 2014 zeigt der Index: Viele Deutsche zeigen Bereitschaft zum Versicherungswechsel oder -neuabschluss.

|  Drucken

Das Potenzial für neue Versicherungsverträge liegt in Deutschland bei 4,2 Millionen. Das berechnete das Marktforschungsinstitut Yougov. Die Marktforscher haben für den Assekuranz-Absatzpotenzial-Index (ASSDEX) in den vergangenen drei Monaten insgesamt 1.800 Versicherungsentscheider und -mitentscheider zu ihrer Abschlussbereitschaft befragt.

Mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Befragten denkt danach gelegentlich über den Wechsel der Versicherung oder über einen Neuabschluss nach – 8 Prozent sogar häufig oder sehr häufig.

Besonders hoch ist das Potenzial für neue Versicherungen bei Kfz-Policen; 37 Prozent der Befragten beschäftigen sich mit dem Neuabschluss einer Versicherung für ihr Fahrzeug. Im Blickfeld des Interesses stehen außerdem die Hausrats- (25 Prozent) und Rechtsschutzversicherung (24 Prozent) sowie die private Haftplicht (23 Prozent).

Auf die meisten Neuverträge können Versicherer bei der Gruppe der 25 –bis 34-Jährigen hoffen. Unter ihnen ist der Anteil von Personen mit akuter Abschlussbereitschaft (häufige oder sehr häufige Beschäftigung mit Versicherungsabschlüssen) mit 14 Prozent am höchsten.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen