Mamax auf Continentale verschmolzen

Continentale-Chef Helmut Posch.
Continentale-Chef Helmut Posch.

2013 kam im Zuge der Mannheimer-Übernahme die Mamax Lebensversicherung unter das Dach des Continentale Versicherungsbunds. Nun ist die Mamax auf den Verbund verschmolzen worden. Die Eintragung ins Handelsregister erfolgte am 6. Oktober.

| , aktualisiert am 11.11.2014 17:54  Drucken

Die wirtschaftlichen und rechtlichen Belange der Mamax-Kunden bleiben gewahrt, heißt es in der Mitteilung der Continentale. Die Webseite der Mamax stehe Direktkunden als Kommunikationsplattform weiter zur Verfügung. Die Mitarbeiter der Mamax seien ebenfalls in die Continentale übernommen worden.

Der Continentale-Verbund gehört mit zirka 3,4 Milliarden Euro Beitragseinnahmen zu den großen deutschen Versicherern. 2012 übernahm er die Mannheimer Holding, zu der auch die Versicherungs-Tochter Mamax gehört. Die Verschmelzung der Mannheimer auf die Continentale erfolgte bereits 2013.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen