Interrisk überarbeitet Fondspolice

|  Drucken

Der Versicherer Interrisk hat die fondsgebundene Rentenpolice Iris weiterentwickelt. Eine größere Fondsauswahl und mehr Flexibilität hat der zur Vienna Insurance Group gehörende Versicherer dabei umgesetzt.

Nun können sich Kunden aus 100 Einzelfonds das Passende herauspicken. Bis zu 20 Produkte können in einem Vertrag kombiniert werden. Neben 16 börsengehandelten Indexfonds (ETFs) hat Interrisk noch zwei ETF-basierte Fonds von Vermögensverwaltern in die Palette aufgenommen.

Neu sind auch drei strategische Fondspakete unterschiedlicher Ausprägung. Neben "Iris ETF" mit zehn unterschiedlich gewichteten ETFs und "Iris Vermögensverwaltende Fonds" gibt es noch Umweltbewusstes: das grüne Fondspaket "Iris Verde" mit fünf Fonds der Kapitalanlagegesellschaft Ökoworld. Mit diesen drei Paketen will Interrisk für jede Mentalität das Passende im Köcher haben – für kostenbewusste, ertragsorientierte und ökologisch ausgerichtete Zeitgenossen. Das Produkt gibt es mit Vertriebskosten, aber auch als Nettotarif für Honorarberater.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen