Hilfe bei Cyber-Mobbing und Datenklau

Roland Rechtsschutz bietet eine neue Police an, die im Fall von Datenmissbrauch und Cyber-Mobbing leistet. Dabei übernimmt die Versicherung nicht nur die Kosten im Schadensfall, sondern handelt auch präventiv.

| , aktualisiert um  Drucken

Mit dem Roland Internet-Schutzbrief kombiniert die Versicherungsgesellschaft Roland Versicherungs- und Service-Leistungen, um Kunden vor Datenmissbrauch und Cyber-Mobbing zu schützen. Der Versicherer übernimmt die Kosten im Schadensfall. Darüber hinaus hilft Roland den Kunden, Datenmissbrauch frühzeitig zu erkennen.

Dazu hat das Unternehmen unter anderem einen „Online-Schutz-Radar“ entwickelt. Dieses Online-Tool überwacht regelmäßig sensible Daten wie Personalausweis-Nummer, Geburtsdatum oder Kreditkarten-Nummer. Bei kritischen Funden werden die Kunden sofort informiert. Sie können dann entweder direkt über das System eine Löschung beantragen oder sich an die „Internet-Schutzbrief-Hotline“ wenden. Hier helfen Roland-Mitarbeiter beispielsweise dabei, Karten und Konten zu sperren und missbräuchlich verwendete Daten schnellstmöglich zu löschen.

Werden der Kunde oder ein Familienmitglied in Blogs, Foren oder sozialen Netzwerken beleidigt oder bedroht, organisieren die Roland-Mitarbeiter ein individuelles Reputations-Management: Spezialisten verfassen und verbreiten gezielte Gegendarstellungen und sorgen für „Korrekturen“ in den Suchmaschinen. Darüber hinaus bietet Roland in schwerwiegenden Fällen über einen qualifizierten Dienstleister eine psychologische Betreuung.

Wurden Festplatten im PC oder Notebook durch unbefugte Dritte zerstört, versuchen Spezialisten, die Daten wiederherzustellen. Bei Rechtsstreitigkeiten um Schadensersatz, Urheberrechts-Verletzungen oder Unterlassungs-Ansprüche übernimmt Roland die Kosten und hilft organisatorisch.

Pfefferminzia HIGHNOON