Helvetia startet Rentenpolice gegen Einmalbeitrag

Die Helvetia hat die fondsgebundene Rentenversicherung CleVesto Balance auf den Markt gebracht und dabei besonderen Wert auf das Einstiegs- und Ausstiegsmanagement gelegt.

| , aktualisiert um  Drucken

Bei CleVesto Balance wird der Einmalbeitrag erst einmal in den Deckungsstock der Helvetia investiert. Über die nächsten 36 Monate schichtet der Versicherer dann Stück für Stück in aktienorientierte Anlagestrategien um. So soll der Cost-Average-Effekt ausgenutzt werden. Anleger kaufen also besonders viele Anteile, wenn die Kurse niedrig sind und weniger, wenn die Märkte gut laufen. Vor Vertragsende ist das Spiel umgekehrt. Dann geht mehr sukzessive mehr Geld ins Sicherungsvermögen.

Bis zu fünf Anlagestrategien und das Sicherungsguthaben können mit der Police bespielt werden. Die Kapitalmarktexperten von Vontobel und HSBC überwachen diese Strategien laufend und passen sie gegebenenfalls an.

Pfefferminzia HIGHNOON