#bendgate Diese Smartphones brechen schneller als das iPhone 6

In der vergangenen Woche durchzog der Hashtag #bendgate die sozialen Netzwerke. Dahinter verbirgt sich die Kritik am neuen iPhone 6, das es sich durch das Tragen in der Hosentasche bereits verformt. Neue Tests beweisen, dass andere Smartphones um ein Vielfaches empfindlicher sind.

| , aktualisiert am 07.04.2015 16:26

So rangiert zwar das iPhone 6 auf dem vorletzten Platz der stabilsten Mobiltelefone, aber das HTC One (M8) bricht bei noch weniger Druck. Das gezeigte Video belegt, dass beide Geräte sich bei einem Druck von 35 Kilo  verbiegen. Gleichzeitig spricht diese Größe eines mittig auf die Smartphones aufgebrachten Drucks gegen ein mögliches Verformen mit bloßen Händen.

Video anschauen

Der Test zeigt auch, dass das iPhone 6 Plus sogar 50 Kilo Druck benötigt, um sich zu verformen. Lediglich das Galaxy Note 3 verformt sich schwerer. Dort sind 75 Kilo Druck nötig, bis eine Wirkung auf die Oberfläche zu erkennen ist.

Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen