DKM Kongress „Die Versicherer müssen die Provisionen anpassen“

Rechtsanwalt Thomas Leithoff.
Rechtsanwalt Thomas Leithoff. © Foto: Kanzlei Johannsen Berlin

Das LVRG macht auch vor der diesjährigen DKM nicht halt. Um das neue Gesetz und seine Auswirkungen auf Versicherer und Makler zu analysieren, hat das Beratungsunternehmen Aeiforia einen Kongress organisiert. Unter anderem erklärt dabei Rechtsanwalt Thomas Leithoff, welche vertraglichen Regelungen zwischen Vermittler und Versicherer jetzt angepasst werden müssen. Erste Tipps gibt der Experte hier auf Pfefferminzia.

| , aktualisiert am 07.11.2014 20:40  Drucken

Das LVRG sieht einige Änderungen vor: Ein niedrigerer Garantiezins ab 2015, Änderungen bei den Bewertungsreserven – und ein gesenkter Höchstzillmersatz, der Druck auf die Abschlussprovisionen der Vermittler ausübt. Dieser Punkt hat bisher zu den größten Diskussionen im Markt geführt. Denn keiner weiß bisher so genau, wie sich die Vergütungsstruktur im Versicherungsmarkt für Vermittler denn nun verändern wird.

„Fakt ist: Die Versicherer müssen reagieren. Sie müssen die Provisionen anpassen“, sagt Rechtsanwalt und Versicherungskaufmann Thomas Leithoff, der auf dem Kongress den Vortrag zum Thema „Welche vertraglichen Regelungen zwischen Vermittler und Versicherer müssen angepasst werden?“ hält. „Versprechen, das sich nichts ändern wird, würde ich als Vermittler nicht glauben.“

Vielmehr sollten Makler & Co. beim Versicherer konkret nachfragen, was sich für sie ändern wird und wie er Tarife in Zukunft kalkulieren will.“ Denn: Paragraf 11 Versicherungsaufsichtsgesetz schreibt vor, dass Versicherungen keine Provisionen versprechen können, die sie durch die Beiträge des Kunden nicht erhalten.

Auf der DKM 2014 wird sich Leithoff deshalb ausführlich mit der Courtagezusage beschäftigen. „Die Versicherungsgesellschaften dürfen diese Verträge ändern, wenn die Finanzaufsicht Änderungen vorlegt. Das ist hier der Fall“, so der Experte. Was aber geändert werden kann und wo die Freiheit aufhört, erfahren Sie auf dem Kongress.

Der Kongress findet am Donnerstag, 30. Oktober, ab 10 Uhr in Halle 5, Kongressraum 2 statt.

Hier das Programm im Einzelnen:

10:00 – 10:45 Uhr: Absenkung des Garantiezinses –neue Garantieformen für Altersvorsorgeprodukte,   Moderation: Martina Backes, Geschäftsführerin , Aeiforia Referent: Johannes Lörper, Vorstandsmitglied, Ergo Lebensversicherung

11:00 – 11:45 Uhr: Transparenz für den Versicherungsnehmer – Aufgabe und Herausforderung des Vermittlers, Referent: Gerald Archangeli, Vizepräsident, Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute

12:00 – 12:45 Uhr: Trends und Produktvielfalt in der Biometrie, Referent: David Bernert, Senior Product Expert, Swiss Re

13:00 – 13:45 Uhr: Niedrigere Margen aus Zins- und Risikoergebnis: Steckt Potenzial in den Kosten der Versicherer? Referent: Martin Gattung, Geschäftsführer, Aeiforia

14:00 – 14:45 Uhr: Neue Vergütungsmodelle für den Vertrieb – Auswirkungen für Vermittler und Versicherer, Referent: Matthias Beenken, Fachhochschule Dortmund

15:00 – 15:45 Uhr: Welche vertraglichen Regelungen zwischen Vermittler und Versicherer müssen angepasst werden? Referent: Thomas Leithoff, Rechtsanwalt und Versicherungskaufmann, Kanzlei Johannsen Berlin

Pfefferminzia HIGHNOON