„Die Generation 50plus wird oft falsch beraten“

Natürlich darf auf der diesjährigen DKM ein Kongress zum Thema Altersvorsorge nicht fehlen. Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat sich dem Thema angenommen und bietet spannende Erkenntnisse, etwa zur lukrativen Zielgruppe der Generation 50plus.

|  Drucken

Private Altersvorsorge ist und bleibt unabdingbar. Aber der Markt ist komplex und undurchsichtig.  Der Kongress „Altersvorsorge“ will für Makler etwa Licht ins Dunkel bringen. Welche Vorsorgeprodukte braucht der Verbraucher? Wie sieht die Vorsorgeberatung der Zukunft aus? Und warum birgt gerade der Personenkreis 50plus größtes Vertriebspotenzial?

Unser Schwestermagazin DAS INVESTMENT, Pfefferminzia und das IVFP haben gerade die letzte Frage zum Anlass genommen, eine Umfrage zum Thema Zielgruppe 50plus zu starten.  411 Vermittler machten mit. Dabei zeigt sich unter anderem, dass das durchschnittliche Alter der Kunden in den Beständen dieser Vermittler bereits nahe der Zielgruppe liegt. 30 Prozent der Kunden sind nämlich zwischen 46 und 50 Jahren alt. 89 Prozent hält die Zielgruppe für besonders lukrativ.

Mehr als die Hälfte der Befragten (51 Prozent) glaubt zudem, dass diese Zielgruppe besonders oft falsch beraten wird. Etwa 40 Prozent haben sich seitens der Produkte auf die Generation 50plus ausgerichtet.

Zu diesem Thema gibt es im Rahmen des Kongresses auch eine Diskussionsrunde. Hier finden Sie die Details.

Der Kongress findet am 29. Oktober, ab 10 Uhr in Halle 3A/3B, Raum 7 statt.

10:00 - 10:45 Uhr: Welche AV-Produkte benötigt der Verbraucher? Machen die neuen Tarife wirklich Sinn? Einführungsvortrag: Michael Hauer, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung Moderation: Frank Nobis, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung Diskussionsteilnehmer: Markus Willmes, Leiter Vorsorge Produktmanagement, Axa, Andreas Wimmer, Leiter Sondervertrieb Allianz Lebensversicherung und Allianz Private Krankenversicherung, Michael Rosch, Leiter Produktmanagement Leben, HDI Lebensversicherung

11:00 - 11:45 Uhr: Zielgruppe 50 Plus: das größte Vertriebspotenzial in Zeiten niedriger Zinsen Einführungsvortrag: Frank Nobis, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung Moderation: Michael Hauer, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung Diskussionsteilnehmer: Adrian Santoro, Leiter Vertriebsunterstützung, Swiss Life

12:00 - 12:45 Uhr: CASDL – technische Revolution im Versicherungsvertrieb      Referenten: Michael Hauer, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung, Martin Zandt, Leiter Softwareentwicklung, Institut für Vorsorge und Finanzplanung

13:00 - 13:45 Uhr: Der neue Trend – Altersvorsorge und die Varianten der Pflegeabsicherung Einführungsvortrag: Michael Hauer, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung Moderation: Thomas Dommermuth, Vorsitzender des Beirats, Institut für Vorsorge und Finanzplanung Diskussionsteilnehmer: Michael Rosch, Leiter Produktmanagement Leben, HDI Lebensversicherung

14:00 - 14:45 Uhr: Lohnt sich die bAV tatsächlich noch? Einführungsvortrag: Thomas Dommermuth, Vorsitzender des Beirats, Institut für Vorsorge und Finanzplanung Moderation: Thomas Schiller, Leiter Tax & Consulting, Institut für Vorsorge und Finanzplanung Diskussionsteilnehmer: Björn Achter, Leiter Geschäftsfeld bAV, Axa, Thomas Vietze, Leiter bAV, Continentale Lebensversicherung, Fabian von Löbbecke, Vorstandsvorsitzender, Talanx Pensionsmanagement und verantwortlich für betriebliche Altersversorgung bei HDI

15:00 - 15:45 Uhr: bAV-Kompetenz – aktuelle Ergebnisse aus dem interaktiven Rating des IVFP   Referent: Thomas Dommermuth, Vorsitzender des Beirats, Institut für Vorsorge und Finanzplanung

16:00 - 16:45 Uhr: Vorsorgeberatung der Zukunft – mehr Umsatz – weniger Haftung      Referent: Frank Nobis, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen