Deutsche wollen nur kurze Beratung

|  Drucken

Es soll möglichst schnell gehen: Mit der Beratung in Versicherungsdingen wollen sich die meisten Deutschen nicht lange aufhalten. Und mit dem Verwaltungskram auch nicht. Das hat YouGov im Auftrag der Generali herausgefunden.

Eilig haben es danach 45 Prozent der Befragten. 31 Prozent würden offenbar am liebsten die Stoppuhr mitlaufen lassen. Wobei das weibliche Geschlecht mit insgesamt 81 Prozent zur besonders schnellen Truppe gehört. Männer sind in den beiden Abstufungen mit zusammengerechnet 68 Prozent vertreten.

Doch bei aller Zeitnot soll etwas anderes für die Mehrheit der Befragten nicht zu kurz kommen. 77 Prozent der Frauen und 71 Prozent der Männer wünschen trotz knapp bemessener Beratungszeit zusätzlichen Service. Etwa bei  der Änderung von persönlichen oder Vertragsdaten.

Der Schutz ihrer Daten ist den meisten ebenfalls wichtig. 69 Prozent aller Befragten wollen sie bei ihren Beratern in sicheren Händen wissen. Das spielt eine weitaus größere Rolle als etwa die Frage, ob alle Angaben korrekt sind. Darauf legen nur 43 Prozent der Versicherten Wert. 39 Prozent achten besonders auf die Daten-Vollständigkei, nur 30 Prozent darauf, dass sie auf dem aktuellen  Stand sind.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen