Debeka suspendiert Geschäftsstellenleiter

Wellen Schlug die Nachricht, dass mehrere Behörden – unter anderem die Staatsanwaltschaft – wegen Bestechung und Datenschutzverletzungen gegen die Debeka ermitteln. Die Versicherung hat intern nun einen Schuldigen gefunden.

|  Drucken

Laut einem Bericht des „Handelsblatts“ hat die Debeka Versicherung einen Schuldigen im hauseigenen Beamten-Bestechungsskandal ausgemacht. Sie suspendierte einen Geschäftsstellenleiter aus Rheinland-Pfalz. Dieser soll in Vorträgen seine Mitarbeiter dazu aufgerufen haben, sich an leitende Angestellte des öffentlichen Dienstes zu wenden, um an entsprechende Personaldaten zu gelangen.

Die Zeitung schreibt weiter: „ Geldstöße und kreative Gesten“ lautete die Empfehlung des eifrigen Redners an seine Zuhörer. Auf diese Weise würden sie Beamte dazu bekommen, die Personendaten rauszurücken.

Auf Nachfrage des Handelsblatts erklärte die Versicherung dazu: Es handelt sich bei diesem Vorgehen um „die persönliche Philosophie des freigestellten Mitarbeiters“.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen