Blackberrys Kampf zurück an die Spitze

Screenshot des Blackberry Passport
Screenshot des Blackberry Passport

Blackberry stellt nur eine Woche nach Apple neue Smartphones vor. Blackberry-Nutzer warten seit mehr als einem Jahr auf das Blackberry Classic genannte Q20. Das öffentliche Interesse gilt jedoch einem neuen Format: Dem Blackberry Passport.

| , aktualisiert am 11.11.2014 16:20  Drucken

Fast genau ein Jahr nachdem Blackberry mit dem neuen Betriebssystem BB10 auf den Markt gekommen ist, werden nun gleich mehrere Geräte präsentiert. Die Aufgabe aller Geräte ist nach wie vor, neue Marktanteile im Mobilfunkmarkt zu gewinnen. Das könnte mit den neuen Smartphones durchaus klappen.

Neben dem Nachfolger des beliebten Blackberry Bold – dem Blackberry Classic – gilt das Interesse der Businessnutzer dem Passport. Der Name erklärt seine Besonderheit: Die Abmessungen des Telefons entsprechen jenen eines Reisepasses. Neben BB10 als Betriebssystem, welches durch die Trennung geschäftlicher und privater Nutzung großen Zuspruch erhielt, ist auch die Hardware aktualisiert worden: 13 Megapixel bietet die Kamera neben einigen Spielereien wie Bildbearbeitung und Slow-Motion-Filmen. Beide Geräte verfügen über eine klassische Tastatur, welche als Vorteil für Vielschreiber bezeichnet wird.

Neben klassischen Funktionen wird auch die Enterprise-Version von BB10 erscheinen, wodurch große Unternehmen das Telefon verstärkt einsetzen könnten.

Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen