Arag erweitert Leistungsumfang von Hausrat und Haftpflicht

Die Hausrat- und Haftpflichtpolicen der Arag Versicherung gibt es ab sofort in überarbeiteter Auflage. Die neuen Produkte sollen stärker am Kunden ausgerichtet sein und spartenübergreifenden Schutz bieten.

|  Drucken

Die Arag-Hausratpolice wird ab sofort nicht nur den Hausrat sondern auch Personen absichern. So zahlt der Versicherer Premium-Kunden nach einem Feuerschaden je verletzter Person bis zu 2.200 Euro, wenn sie ins Krankenhaus musste oder krankgeschrieben war. Kunden, die Opfer einer Gewalttat wurden und Leistungen aus dem Opferentschädigungsgesetz erhalten, bekommen zusätzlich bis zu 50.000 Euro.

Für Handwerker und Mieter übernimmt die Arag zukünftig den Bonitäts-Check. In der Premium-Variante kommt beim Ein- oder Auszug professionelle Unterstützung für das Wohnungsübergabeprotokoll hinzu. Kommt es doch einmal zum Streit zwischen Mietern, Vermietern oder Nachbarn, dann stehen den Versicherten eine telefonische Rechtsberatung und ein Mediations-Angebot zur Seite.

Der Arag-Haftpflicht-Schutz bekommt ebenfalls einen erweiterten Leistungsumfang. So erhöht sich die Versicherungssumme für Premium-Kunden auf 50 Millionen Euro für Sach- und Vermögensschäden. Eine Selbstbeteiligung wird es nicht mehr geben. Zusätzlich erweitert sich der Versichertenkreis um im Haushalt lebende Enkel und pflegebedürftige Personen in Pflegeeinrichtungen.

Bauherren schützt die neue Arag-Haftpflicht durch höhere Bausummen. Auch Neubauten sind eingeschlossen. Eine Forderungsausfalldeckung springt ein, wenn der Schadenverursacher nicht zahlen kann. In der Premium-Police sind zudem selbstständige, nebenberufliche Tätigkeiten, beispielsweise als DJ oder Verkäuferin, bis zu einem Jahresumsatz von 17.500 Euro abgesichert.

 

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen