Wegen des Nullzinsniveaus Garantiezins für Lebenspolicen sinkt wohl weiter

Wilhelm Schneemeier ist Chef der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV).
Wilhelm Schneemeier ist Chef der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV). © DAV

Die deutschen Aktuare empfehlen, den Garantiezins für neu abgeschlossene Lebensversicherungen ab 2018 auf ein Prozent zu senken. Derzeit liegt er bei 1,25 Prozent, was auch für 2017 gelten soll.

18.03.2016 09:47  Drucken
Die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) empfiehlt, den Garantiezins für klassische Lebensversicherung ab 2018 von jetzt 1,25 Prozent auf 1,00 Prozent zu senken. Die endgültige Entscheidung trifft aber das Bundesfinanzministerium.



Grund für diese Empfehlung ist unter anderem das Niedrigzinsniveau, das die Europäische Zentralbank (EZB) durch ihre Zinspolitik verursacht. Gerade hat EZB-Präsident Mario Draghi den Leitzins für die Eurozone auf 0 Prozent gesenkt.
Neu: WhatsApp-Service
© by WhatsBroadcast