Wohneigentum

Schlagzeilen

Interview zur Schadensabwicklung „Ein Makler sollte ein gutes Netzwerk an Sanierungsbetrieben haben“

Kommt es – etwa nach einem Hochwasser – zu Schäden an Immobilien, ist der Makler oft erster Ansprechpartner des Kunden. Warum sich hierbei die Zusammenarbeit mit einem Netzwerk an Sanierungsbetrieben lohnt und inwiefern dies dem Image des Maklers gut tut, fragten wir Lothar Droste, Geschäftsführer des Netzwerks SchadenDienst24. mehr...

Immobilie als Kapitalanlage Verbraucherportal warnt vor sinkenden Renditen

Die Wohnimmobilienpreise in deutschen Großstädten steigen weiter, zudem ist Baugeld günstig zu haben – da liegt es für viele Deutsche nahe, ihr Erspartes in ein Eigenheim zu investieren. Das Verbraucherportal Finanztip warnt nun allerdings vor solch einem Schritt. Die Gründe erfahren Sie hier. mehr...

Sicherheit im Smart Home „Kind muss erst in den Brunnen fallen, bevor reagiert wird“

Rund ein Viertel der Bundesbürger besitzt ein Smart-Home-Produkt, hat eine aktuelle Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung ergeben. Tendenz steigend. Was das Leben einfacher machen soll, birgt aber auch Risiken, wie der jüngste Angriff auf die Telekom-Router gezeigt hat. Wie groß die Gefahr durch Sicherheitslücken ist, erklärt Reinhard Heymann, Geschäftsführer von Q-Data Service. mehr...

Analyse von Catella Research Was 2017 auf den Immobilienmärkten passiert

Das neue Jahr soll erneut ein sehr gutes Jahr für Immobilien werden. Diese – vermeintlich – einfache Feststellung von Catella Research basiert auf einer Reihe von Kurz-, Mittel- und Langfristfaktoren, die die Analysten in acht Thesen zusammengefasst haben. mehr...

Wohntraumstudie der Interhyp Nur Gesundheit ist noch wichtiger als das eigene Zuhause

Drei von vier Mietern wollen Eigentümer sein. Das zeigt eine aktuelle Umfrage unter 2.100 Deutschen. Besonders stark ist dieser Wunsch bei jüngeren Menschen ausgeprägt: Neun von zehn Mieter unter 40 Jahren möchten eines Tages Immobilienbesitzer sein. mehr...

Aktuelle Umfrage zeigt Viele Deutsche halten aktuell nur die Immobilie für eine geeignete Altersvorsorge

Das Bundesbauministerium will Familien beim Hauskauf mit bis zu 20.000 Euro fördern. Einer aktuellen Umfrage zufolge halten 52 Prozent der Bundesbürger diese Pläne für gut, 16 Prozent lehnen eine Förderung ab. Sie fordern stattdessen eine generelle Entlastung für Familien und befürchten durch die Förderung noch höhere Immobilienpreise. mehr...

Klagewelle rollt weiter Querelen um Bausparverträge halten an

Der Streit um Kündigungsklauseln in Bausparverträgen geht in eine weitere Runde. Klagen gegen den Verband der Privaten Bausparkassen, die Badenia und die LBS Südwest seien eingereicht worden, teilt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg mit. mehr...

Vorsorge Wohn-Riester am beliebtesten

Vergleicht man den Wohn-Riester mit anderen Riester-Varianten wird klar: Die Eigenheimrente schlägt Versicherungs-, Bankspar- und Fondsverträge deutlich. Im ersten Halbjahr 2016 legte die Zahl der abgeschlossenen Verträge um 4,1 Prozent zu. Ein so starkes Plus gab es bei keiner anderen Riester-Vorsorge. mehr...

Umfrage Sparziele Eigenheim und Altersvorsorge büßen an Bedeutung ein

Immobilien werden, gerade in Städten, immer teurer. Viele Menschen können sich daher ihren Traum vom eigenen Haus nicht mehr erfüllen. Bemerkbar macht sich das an der deutlich sinkenden Bedeutung des Sparziels „Wohneigentum“, zeigt eine Umfrage des Verbands der Privaten Bausparkassen. Auch das Sparziel „Altersvorsorge“ ist den Deutschen danach weniger wichtig. mehr...

Immobilien als Altersvorsorge Jeder dritte Rentner findet sein Eigenheim zu groß

Nach wie vor steht die eigene Immobilie als Altersvorsorge hoch im Kurs. Als Rentner kommt dann aber oft der Realitätscheck: die eigene Hütte ist zu groß – und entsprechend teuer. Das zeigt eine aktuelle Umfrage zum Thema. mehr...

Einzug ins Weiße Haus Das künftige Heim von Mr. Trump

Donald Trump wird der neue Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Wir haben einen Blick auf seinen geschichtsträchtigen neuen Wohnsitz geworfen. mehr...

Keine Gegenleistung BGH verbietet Darlehensgebühren in Bausparverträgen

Der Bundesgerichtshof hat die Darlehensgebühr in Bausparverträgen für unwirksam erklärt. Da für die Gebühr von bis zu 2 Prozent der Darlehenssumme keine Gegenleistung erfolge, werde der Sparer unangemessen benachteiligt, so die Begründung. mehr...

Mehr Fehltage dank Atemwegserkrankungen „Büroklima macht krank“

In Wohnungen und Büros herrscht oft eine Schadstoffbelastung, die buchstäblich krank macht. Neben bekannten Schadstoffquellen drohen auch bislang unbekannte Krankmacher. Kaum jemand ist für das Thema sensibilisiert. Markus Ruf vom TÜV Rheinland Industrie Service will das nun ändern. mehr...

Umfrage Mehrheit glaubt trotz Immobilienkaufs an finanzielle Freiheit

58,7 Prozent der Hauskäufer sind überzeugt, dass sie ihre Konsumgewohnheiten für den Traum vom Eigenheim nicht einschränken müssen. Und wenn doch, dann würde der Großteil auf den Kauf eines neuen Autos verzichten. Das sind Ergebnisse einer Umfrage von Immobilienscout24 und Interhyp. mehr...

Anlage-Barometer 40 Prozent der Deutschen haben Angst vor Strafzinsen

„Wie sicher ist mein Geld noch“, fragen sich aktuell viele Verbraucher. Drei Viertel aller Deutschen empfinden die Lage des Finanzmarkts als unsicher. Außerdem fürchten sich 40 Prozent vor Strafzinsen, zeigt das aktuelle Anlage-Barometer der Deutsche Börse Commodities. Welche Folgen das hat, lesen Sie hier. mehr...

Das Haus als Altersvorsorge Diese fünf Risiken müssen Hauskäufer auf dem Schirm haben

In Niedrigzinszeiten ist das Haus als Altersvorsorge wieder stark in Mode gekommen. Trotz allen Eifers, müssen Immobilienkäufer hier aber auch auf bestimmte Risiken achten. Dazu gehören etwa das Zinsänderungs- oder das Reparaturkostenrisiko. Die Details gibt es hier. mehr...

1 2 ... 6 7
Neu: WhatsApp-Service
© by WhatsBroadcast