Software/Technik

Schlagzeilen

Interview zum digitalen Maklerbüro „Die Basis ist ein zentral verwalteter digitaler Kundenbestand“

Um die Digitalisierung kommen Versicherer und auch Makler heute nicht mehr herum. Wie geht das aber, ein digitales Maklerbüro aufzubauen? Darüber sprachen wir mit Wolfram Lefèvre, Geschäftsführer der Expertenhomepage GmbH. mehr...

Insurtech-Finanzierung in Deutschland Rund 77 Millionen Euro für den digitalen Versicherungsmarkt

In Deutschland flossen 2016 umgerechnet rund 77 Millionen Euro in die Finanzierung von Insurtechs. Das zeigt eine Übersicht von Finanzchef24. mehr...

Produkte der Woche Neues aus den Ideenschmieden der Versicherer

Die DEVK hilft ihren Versicherten jetzt auch im Deep Web, die Nürnberger hat ihre Leistungen in allen Risiko-Schutz-Kategorien verbessert und HDI und Universa haben an ihren Altersvorsorge-Angeboten gefeilt. mehr...

Versicherungsmakler Tobias Bierl im Interview „Viele Insurtechs werden einen langsamen Tod sterben“

Bei komplexen Versicherungsfragen – wie zum Beispiel der biometrischen Absicherung – kommen die so genannten Insurtechs schnell an ihre Grenzen, meint Versicherungsmakler Tobias Bierl. Außerdem gibt er zu bedenken, dass die meisten Versicherungs-Apps bald nicht mehr am Markt sein dürften. mehr...

Umfrage Versicherungskunden finden Digitalisierung gut, aber…

Versicherungskunden erkennen in der Digitalisierung deutliche Vorteile für sich – dazu zählt vor allem Zeitersparnis, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. Gleichzeitig äußern die Versicherten aber auch Bedenken – und wollen außerdem auf alte Gewohnheiten ungern verzichten. Die Hintergründe erfahren Sie hier. mehr...

Berliner Digital Erklärung Was die Insurtechs mit ihrem Forderungskatalog erreichen wollen

Die Insurtechs formieren sich: In einem gemeinsamen Forderungspapier, das von 26 Unternehmen in Berlin unterzeichnet wurde, benennt die Branche „Misstände ohne Anklage zu erheben“. Adressat der „Berliner Digital-Erklärung“ sind die Versicherer und die Politik. Was die Insurtechs von ihnen erwarten, lesen Sie hier. mehr...

Internationale Studie zeigt Digitale Kunden sind weniger loyal

Verbraucher, die lieber digitale Kanäle nutzen als traditionelle, sind eher zu einem Anbieterwechsel bereit. Das zeigt eine Umfrage des Systemanbieters Verint in zwölf Ländern. Deutsche, französische und japanische Kunden sind dabei loyaler als etwa Briten oder Mexikaner. Weiteres Ergebnis: Banken sind Vorreiter in Sachen Kundenbindung. mehr...

Rede von Bafin-Chef Felix Hufeld „Der Druck auf schwächere Unternehmen steigt“

Ein Dreiklang an Themen werde die Versicherungsbranche und die Finanzaufsicht hierzulande in diesem Jahr beschäftigen, erklärte Bafin-Chef Felix Hufeld beim Neujahrspresseempfang der Behörde: das Zinstief, die Regulierung und die Digitalisierung. Welche Risiken und Chancen die Versicherer seiner Ansicht nach erwarten, lesen Sie hier. mehr...

Finanzkonzern übernimmt Aktienmehrheit W&W kauft Insurtech Treefin zu drei Vierteln

Der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) treibt seine Digitalisierungsstrategie weiter voran: Die Stuttgarter übernehmen laut eigenen Angaben 75 Prozent der Aktienanteile am Insurtech Treefin. Welche Ziele W&W mit dem Einstieg beim Münchener Start-up verfolgt, lesen Sie hier. mehr...

Cyber-Versicherungen So können sich Unternehmen vor Daten-Dieben aus dem Web schützen

Das Interesse deutscher Unternehmen an Cyber-Versicherungen steigt – allerdings von einem niedrigen Niveau aus. Dabei machen immer spektakulärere IT-Angriffe deutlich, dass Sorglosigkeit böse Folgen haben kann. mehr...

Gegenentwurf zu Knip, Getsafe und Co. Softwarehaus startet maklerfreundliche App

Das Softwarehaus Eufina hat einen digitalen Vertragsmanager auf den Markt gebracht, der sich – anders als die App-Angebote vieler Insurtechs – nicht als Konkurrenz zu Versicherungsmaklern versteht. Was die neue App „Vertrag im Blick“ leistet, lesen Sie hier. mehr...

Investitionen von 1,7 Milliarden Euro Digitalisierung des Versicherungsbetriebs nimmt Fahrt auf

Anbieter von Sach-, Haftpflicht-, Unfall- und Kfz-Versicherungen haben für die kommenden Jahre Milliardeninvestitionen in die Digitalisierung ihrer Prozesse geplant. Das zeigt eine aktuelle Studie. Danach wollen die 17 befragten Unternehmen in den nächsten fünf Jahren 2,7 Prozent ihrer jährlichen Beitragseinnahmen investieren. mehr...

Digitalisierung Japanische Versicherung ersetzt Mitarbeiter durch Roboter

Das japanische Versicherungsunternehmen Fukoku Mutual Life Insurance will knapp 30 Prozent seiner Mitarbeiter in der Abteilung Schadensbemessung durch künstliche Intelligenz ersetzen. Der Grund ist naheliegend: Der Versicherer hofft auf Einsparungen in Millionenhöhe. mehr...

Online-Versicherungsvertrieb „Viele junge Verbraucher für herkömmliche Makler nicht mehr erreichbar“

Knip-Gründer Dennis Just beschreibt sich im Interview als „Pionier der europäischen Insurtechs“. Das Versicherungs-Fintech verpflichte sich „im besonderen Maße“ zu Beratungskompetenz und Datenschutz. Das zeige nicht zuletzt die Mitgliedschaft im Vermittlerverband BVK. mehr...

Online-Marketing im Vertrieb „Am allerwichtigsten ist, dass die Bewertungen dem Makler gehören“

„Kundenbewertungen im Netz sind immens wichtig. Das darf man nicht dem Zufall überlassen“, meint Martin Müller, Experte für Online-Marketing. Im Interview mit Pfefferminzia sagt er, wie Makler vorgehen sollten, um das Vertriebspotenzial sozialer Netzwerke besser zu erschließen und wie sie eine bessere Reputation im Netz erreichen können. mehr...

Erleichterung bei Dokumentation, Tariffindung und Bedarfsanalyse Was Makler von Online-Tools erwarten

Makler erwarten sich durch die Digitalisierung eine Verbesserung der täglichen Arbeit – vor allem bei der Beratungsdokumentation (73 Prozent), bei der Tariffindung (73 Prozent) und bei der Bedarfsanalyse (70 Prozent), wie eine aktuelle Umfrage zeigt. mehr...

1 2 ... 23 24
Neu: WhatsApp-Service
© by WhatsBroadcast