Recht

Schlagzeilen

Kommentar zu Vertriebsrichtlinie IDD „Machen Sie sich heute Ihren Plan, wie Sie arbeiten wollen – sonst tut es der Gesetzgeber“

Der nächste Schritt der IDD-Umsetzung ist gegangen, der Gesetzentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums geht nun seinen Gang durch die gesetzgeberischen Instanzen. Heißt das nun, dass Makler und Vermittler abwarten sollten, bis sie die weiteren Schritte für sich persönlich festlegen sollten? Nein, meint Finanzberater Percy Grüterich. Denn jetzt habe man noch die Freiheit zu entscheiden, in gut zehn Monaten kommt der Zwang. mehr...

Regulierung Bundesregierung beschließt Gesetzentwurf zur IDD-Umsetzung

Das Kabinett hat den Gesetzentwurf zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD durchgewunken. Für Vermittler bedeutet das unter anderem die strikte Trennung von Honorar- und Provisionsvergütung. mehr...

Whats-App, Facebook & Co. Das digitale Maklerbüro rechtssicher einrichten

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten. Auch Makler müssen sich dem anpassen. Wie das digitale Maklerbüro aussehen kann und welche rechtlichen Hürden es dabei zu meistern gilt, lesen Sie hier mehr...

Kommentar Warum die Provision keinen Einfluss auf die Rendite eines Vertrags hat

Immer wieder sprechen sich Verbraucherschützer für eine Abschaffung der Provisionsberatung und eine Etablierung der Honorarberatung aus. Ein Argument: Die gezahlten Provisionen würden sich auf die Rendite der Versicherungsverträge auswirken. Versicherungsmakler Hubert Gierhartz tritt in seinem Kommentar den Gegenbeweis an. mehr...

Erstes Finanzmarktnovellierungsgesetz Vermögensschaden-Haftpflicht: Was freie Vermittler ab 2017 beachten müssen

Ab dem Jahreswechsel stehen Vermittler von Vermögensanlagen im Zweitmarktgeschäft sowie Vermittler von Direktinvestments vor erheblichen Herausforderungen. Grund hierfür ist das erste Finanzmarktnovellierungsgesetz, das ab 2017 greift. Welche Folgen das Gesetz auf die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung der betroffenen Vermittler hat, erläutert die Hans John Versicherungsmakler GmbH. mehr...

Versicherungsmakler zum IDD-Umsetzungsvorschlag „Ein Paradies für Dilettanten“

Beim Entwurf zum IDD-Umsetzungsgesetz geht es nicht um Verbraucherschutz, es geht um Marktbereinigung. Dieser Ansicht ist Versicherungsmakler Matthias Helberg. Käme das Gesetz in seiner jetzigen Form würden „etliche Kolleginnen und Kollegen vermutlich über kurz oder lang ihre Betriebe aufgeben, ihren Status ändern“. Warum? Das lesen Sie hier. mehr...

Was Makler bei Xing & Co. beachten sollten Abwerbung von Mitarbeitern über soziale Medien

Gerade in der Versicherungsbranche, insbesondere auch unter Versicherungsmaklern, ist die Kommunikation über soziale Medien mittlerweile unerlässlich geworden. Hier findet ein regelmäßiger Austausch unter Kollegen statt, alte Kontakte werden gepflegt und neue Kontakte geknüpft. Relativ häufig werden hier auch neue Mitarbeiter „akquiriert“. Doch der Abwerbeversuch ist aus rechtlicher Sicht nicht so harmlos wie viele meinen. mehr...

Verbraucherschützer zum IDD-Umsetzungsentwurf „Nur ein Provisionsverbot kann Falschberatungen verhindern“

Auch die Verbraucherschützer haben sich nun zum Umsetzungsentwurf der EU-Richtlinie zum Versicherungsvertrieb (IDD) geäußert. Sie fordern eine strengere Überwachung von Vermittlern über die Finanzaufsichtsbehörde Bafin. Und eine Abschaffung von Provisionen bei Kranken- und Lebensversicherungen. mehr...

Vorstandschef von Union Investment „Eine Altersvorsorge können Sie nicht zigmal ausprobieren“

Kommt das Provisionsverbot in Deutschland? Noch weiß man es nicht so genau. Die Fondsgesellschaft Union Investment zumindest hat sich auf dieses Szenario vorbereitet. Im Interview erklärt der Vorstandsvorsitzende Hans Joachim Reinke aber, dass er in der Honorarberatung keinen Garant für eine bessere Anlageberatung sieht. mehr...

BGH-Urteil Korrespondenzmakler müssen mit Nennung des Außendienstes leben

Ist es irreführend, wenn der Versicherer seinen Kunden anschreibt und dabei einen Außendienstmitarbeiter als zusätzlichen Betreuer angibt, nicht aber einzig und allein den Makler? Nein, meint der Bundesgerichtshof (BGH). Wie Makler mit dem Urteil umgehen sollten, lesen Sie hier. mehr...

Rechtliche Hindernisse beim digitalen Maklerbüro „Gegen den Makler können Bußgelder in Höhe von bis zu 50.000 Euro verhängt werden“

Die Digitalisierung ist nicht mehr aufzuhalten. Auch Makler müssen sich dem anpassen. Bei aller Euphorie bei der Nutzung von Apps, Facebook, WhatsApp und Co. gilt aber auch: Aufpassen. Denn neue Kommunikationsmethoden ziehen auch rechtliche Anforderungen nach sich. Wir sprachen darüber mit Rechtsanwalt Jürgen Evers. mehr...

Juristisches Nachspiel Makler wehrt sich erfolgreich gegen Huk24-Werbespot

Vor kurzem sorgte die Huk24 für einen handfesten Shitstorm. Der Grund: Sie verbreitete ein Werbevideo im Netz, dass Vermittler als mit Geldscheinen wedelnde und wilde Partys feiernde Personen darstellte. Gegen dieses Video wehrte sich nun ein Versicherungsmakler aus Isernhagen. Mit Erfolg. mehr...

Kommentar zur IDD-Umsetzung „Frontalangriff auf den Berufsstand des Versicherungsmaklers“

Norman Wirth, geschäftsführender Vorstand des AfW Bundesverband Finanzdienstleistung, ist sauer. Er ärgert sich über den vorgelegten Entwurf des IDD-Umsetzungsgesetzes. Der Grund: Versicherungsmakler würden als geldgetriebene Egoisten abgestempelt. Und: Der Entwurf ermögliche es AOlern, Maklern gezielt Kunden abzuwerben. Die Details, lesen Sie hier. mehr...

Moneymeets-Chef zur IDD-Umsetzung „Kann mir vorstellen, dass das Provisionabgabeverbot wieder aus dem Gesetz genommen wird“

Im Streit um das Provisionabgabeverbot ist das letzte Wörtchen noch nicht gesprochen, sagt Moneymeets-Chef Johannes Cremer. Da sich große Widersprüche auftun, könnte das Provisionsabgabeverbot demnächst wieder aus dem Gesetz gestrichen werden. mehr...

Interview mit KVProfi Thorulf Müller „Der Gesetzgeber will das Berufsbild des Maklers unattraktiv machen“

Nun liegt er vor: der Referentenentwurf zur Umsetzung der europäischen Versicherungsvermittlerrichtlinie IDD. Welche Auswirkungen wird das haben? Wir haben KVProfi und Versicherungsberater Thorulf Müller gefragt, was er von dem Entwurf hält und wie er die Zukunft von Maklern & Co. sieht. mehr...

Häufige Irrtümer im Erbrecht Enterbung – geht das überhaupt?

Dürfen Kinder, die bei ihren Eltern in Ungnade fallen, enterbt werden? Ist ein Ausschluss von der Erbfolge überhaupt möglich? Ja, das ist möglich. Gleichwohl steht enterbeten Ehegatten und Kindern immer ein Pflichtteil zu. Hier kommen die Antworten auf 11 große Irrtümer im Erbrecht. mehr...

1 2 ... 16 17
Neu: WhatsApp-Service
© by WhatsBroadcast