Meldungen Alle Artikel
Unsere Siegel
MRTK
YouGov
Meinungen
Tobias Bierl

Musste vorher ein Termin ausgemacht werden, für ein Schreiben, welches der Kunde bekommen hat, schickt er es heute einfach kurz per Facebook/Whatrs...

Tobias Bierl

Wie im wahren Leben auch - die einen machen sich das zu Nutze und sehen es als Chance, andere wittern die Gefahr und Verhalten sich ängstlich vor...

Klaus Wittkowski

Was für ein Schmarrn! Die sog. "sozialen" Netzwerke sind alles andere als sozial. Sie sind gesellig. Punkt.

Facebook

Infinus Vier Insolvenzanträge eingereicht

Die Auswirkungen des Untersuchungsverfahrens gegen Infinus werden immer größer. Schon vier Unternehmen haben Insolvenz angemeldet.

14.11.2013 12:27

Die Dresdner Emissionshäuser Prosavus und Future Business (Fubus) haben Anträge auf Eröffnung von Insolvenzverfahren gestellt. Da im Ermittlungsverfahren gegen den Finanzdienstleister alle Vermögenswerte und Geschäftskonten beschlagnahmt worden sind, können die Gesellschaften nicht mehr ordentlich weiterführen werden, hieß es in Pressemitteilungen.

Im Interesse aller Anleger habe man daher den Antrag auf Insolvenz beim Amtsgericht Dresden eingereicht. Damit haben insgesamt vier Unternehmen der Dresdner Infinus-Gruppe Anträge auf Insolvenz gestellt. Neben Prosavus und Fubus sind das auch MAS Finanz und MAS Vermögensverwaltungs GmbH. Das bestätigte Amtsgerichtssprecherin Birgit Keeve gegenüber dem Nachrichtenportal DNN.


Swiss Life, Basler, Helvetia Aus für Helvetia Riester-Rente

Swiss Life und Basler hatten erst jüngst das Aus für ihre Riester-Policen verkündet. Nun zieht die Helvetia mit ihrer Riester-Rente „Helvetia Clevesto Double-Invest“ nach. mehr...

Mutter, Vater, Kind: Unfall-Police für die Familie
Mutter, Vater, Kind Unfall-Police für die Familie

Unfallgefahren lauern überall. Das gilt nicht nur für Erwachsene, sondern vor allem auch für Kinder. Damit die Unfall-Police der Helvetia mit dem schnelllebigen Alltag der Versicherten mithalten kann, hat der Versicherer den Unfallschutz erweitert. Ziel ist es, die ganze Familie individuell abzusichern. mehr...

Rückgang im PKV-Neugeschäft Ausschließlichkeit besser als Makler

Das Neugeschäftsvolumen in der Privaten Krankenversicherung (PKV) ist 2013 um zirka 20 Prozent zurückgegangen. Dabei hat jeder Vertriebsweg verloren. Makler mussten sogar Anteile an die Ausschließlichkeit (AO) abgeben, so eine aktuelle Studie. mehr...