Studien & Umfragen› zur Themenübersicht

In sieben Grafiken So legen die Deutschen ihr Geld an

- Seite 3 -

52 Prozent der Deutschen ist Sicherheit bei der Geldanlage besonders wichtig. Die Folge: 45 Prozent setzen aufs Sparbuch, wenn auch mit sinkender Tendenz. Denn 63 Prozent der Deutschen fürchten sich auch vor Inflation und dass diese ihr Geld entwerten wird. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Studie der Gothaer.

17.02.2017 10:48  Drucken

Eine mögliche hohe Inflation treibt den Befragten Sorgenfalten auf die Stirn. 63 Prozent befürchten aktuell, dass es zu einem starken Preisanstieg und zu einer Entwertung der Geldanlagen kommt (2016: 63 Prozent, 2015: 55 Prozent). Die Sorge um einen sinkenden Lebensstandard hegen über alle Altersgruppen 53 Prozent der Deutschen, unter den 30- bis 44-Jährigen befürchten sogar 70 Prozent, dass ihre Geldanlagen später nicht ausreichen, um ihren jetzigen Lebensstandard zu halten.

Quelle: Gothaer AM

Pfefferminzia HIGHNOON