Arbeitskraft (BU/EU)

Schlagzeilen

Betriebliche Arbeitsunfähigkeitsversicherung „Im Falle einer Arbeitsunfähigkeit ensteht oft eine Einkommenslücke von rund 25 Prozent“

Die Assistance Services GmbH und Credit Life International haben eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Arbeitsunfähigkeitsversicherung gestartet. Pfefferminzia sprach mit Karl Assing, Geschäftsführer der Assistance Services, darüber, wie das Produkt funktioniert. mehr...

Aktuelle Studie zeigt Zahl der psychischen Erkrankungen wegen Leistungsdruck nimmt zu

Der Leistungsdruck, dem viele Bundesbürger auf der Arbeit ausgesetzt sind, macht sich bemerkbar. So zeigt eine Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung, dass dadurch die Zahl psychischer Erkrankungen zugenommen hat. mehr...

Produkttest SBU Ego Top von HDI „Vorteil des erleichterten Zugangs zur Leistung bei Arbeitsunfähigkeit ist dahin“

Der Versicherer HDI hat seine selbstständige Berufsunfähigkeitspolice Ego Top dem Markttrend entsprechend um eine Klausel bei Arbeitsunfähigkeit erweitert. Hier macht HDI vieles richtig, an einigen Stellen hakt es aber noch, findet Versicherungsmakler Philip Wenzel. mehr...

Streit um „bisherige Lebensstellung“ So urteilt der BGH zum Nachprüfungsverfahren in der BU

Ein Versicherer stellt die Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ein, weil er der Ansicht ist, dass die neu aufgenommene Tätigkeit des Versicherten seiner „bisherigen Lebensstellung“ entspricht: Nachprüfungsverfahren im Rahmen der BU bergen regelmäßig Konfliktstoff. Welche Folgen ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zur Thematik hat, erläutert Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke. mehr...

SBU-Analyse des IVFP Das sind die besten selbstständigen BU-Tarife

Das Institut für Vorsorge- und Finanzplanung (IVFP) hat erstmals selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherungen (SBU) einer Analyse unterzogen. Welche der insgesamt 38 untersuchten SBU-Tarife von 37 Anbietern sich behaupten können, lesen Sie hier. mehr...

BGH-Urteil Welche Tätigkeit für die Prüfung einer Berufsunfähigkeit entscheidend ist

Ein selbstständiger HNO-Arzt bekommt Arthrose und kann seinen Beruf nicht mehr richtig ausüben. Daher bekommt er eine BU-Rente. Nachdem seine Praxis in ein Medizinisches Versorgungszentrum übergegangen und er nun als Angestellter tätig ist, stellt der Versicherer die Zahlung ein. Zu Unrecht, wie der Bundesgerichtshof (BGH) nun entschieden hat. mehr...

Franke und Bornberg sorgt sich um BU-Versicherer „Deutliche Tendenzen zur Unterkalkulation“

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat die finanzielle Stabilität von 57 Versicherern, die Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) anbieten, unter die Lupe genommen. Demnach haben zwölf Unternehmen die Analyse „mit Bravour“ bestanden – doch der massive Wettbewerb um Preise und Bedingungswerke bereitet den Marktbeobachtern zunehmend Sorge. mehr...

Rollstuhlfahrer in Wahrheit Marathonläufer Bluff lässt Berufsunfähigkeitsschutz erlöschen

Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) gibt es nur dann, wenn sich die Einschränkungen des Versicherten nachweisen lassen. Oft überprüfen Versicherungen das sogar noch einmal selbst. Wer denkt, mit einer Lüge durchzukommen, handelt also nicht nur illegal, sondern droht auch aufzufliegen. Genau das hat auch ein Versicherter feststellen müssen, der im Rollstuhl und unter angeblichen Schmerzen bei der Versicherung vorstellig wird – in Wahrheit handelt es sich jedoch um einen erfolgreichen Marathonläufer. mehr...

Berufsunfähigkeit Wie Makler den Mythos des sicheren Bürojobs entkräften

Viele Menschen glauben, sie können nicht berufsunfähig werden, weil sie den ganzen Tag nur im Büro sitzen. Ein Fehlglaube. Welchen Risiken Schreibtischtäter ausgesetzt sind und wie Makler ihnen den Abschluss einer BU doch nahebringen können. mehr...

Gesundheitsprüfung übers Smartphone Allianz ebnet digitalem BU-Abschluss den Weg

Die Allianz ermöglicht künftig den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsabsicherung (BU) auf digitalem Wege per Desktop, Tablet oder Smartphone. Kernstück ist dabei ein Schnelltest für einzelne Vorerkrankungen. Angaben zu Alter, Beruf und Krankheitsbild reichen laut dem Versicherer aus, um zu beurteilen, wie sich eine Vorerkrankung auf die Versicherbarkeit auswirkt. mehr...

Urteil MS-Erkrankter erhält keine Berufsunfähigkeitsrente

Menschen, die an einer chronischen Krankheit leiden, haben fast immer schlechte Aussichten auf eine ausreichende Absicherung der eigenen Existenz. Erkrankte sollten deshalb aber keinesfalls der Versuchung nachgeben, Vorerkrankungen zu verschweigen, wenn sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abschließen wollen. Das zeigt ein Urteil gegen einen an Multiple-Sklerose-(MS)-Erkrankten. Warum dieser seinen BU-Schutz verloren hat, lesen Sie hier. mehr...

Berufsunfähigkeit Worauf Vermittler beim BU-Schutz für Studenten achten sollten

Pünktlich zu Beginn eines jeden Studienjahres berichten viele Medien auch über die Wichtigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten. Entsprechend steigen danach die Beratungs- und Angebotswünsche. Doch Vermittler sollten sich bei ihren Empfehlungen nicht nur auf ihre Vergleichssoftware verlassen. Denn der Teufel steckt bekanntlich im Detail, weiß Versicherungsmakler Gerd Kemnitz. mehr...

Flunkern rächt sich Gesundheitsfragen bei BU-Abschluss ehrlich beantworten

Vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) sollte der Antragsteller den Versicherer ehrlich über seinen Gesundheitszustand informieren. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin. Andernfalls sei der Versicherungsschutz gefährdet. mehr...

Arbeitskraftabsicherung BU-Alternativen – und was Makler über sie wissen müssen

Das regelmäßige Einkommen abzusichern, gehört zur wichtigsten Vorsorge überhaupt. Neben der Berufsunfähigkeitsversicherung, die für viele nicht bezahlbar oder zu bekommen ist, gibt es einige Ausweichprodukte auf dem Markt. Bei der Auswahl sind allerdings gute Berater gefragt. mehr...

Insurtech testet Versicherungsanträge Zu unübersichtlich, zu kompliziert, zu zeitaufwendig

Das Insurtech Getsurance hat sich die Anträge verschiedener Versicherer angeschaut und ausgewertet, wie einfach und schnell Kunden diese ausfüllen können. Das Ergebnis: Es gibt kaum Erklärungen, die Ausfüllzeiten sind lang, die Anträge unübersichtlich und kompliziert. Wer es besser macht und als Sieger aus dem Test hervorging, lesen Sie hier. mehr...

Grafik So oft kommt es in BU-Verträgen zu Ausschlüssen oder Risikozuschlägen

Lehnen Versicherer Anträge auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung reihenweise ab? Eine Auswertung des Versicherungsverbands GDV zeigt nun: Nein, nicht wirklich. Vier von hundert Versicherungsanträgen hätten die Unternehmen 2014 wegen zu hoher Risiken abgelehnt, heißt es. 75 Prozent hätten sie ohne Ausschlüsse und Risikozuschläge angenommen. mehr...

1 2 ... 17 18
Neu: WhatsApp-Service
© by WhatsBroadcast